16 Sep

Neues monstertyres Lager

Zeit für Veränderungen…

Seit März diesen Jahres hat monstertyres seinen Lagerplatz gewechselt. Natürlich ist dies in erster Linie eine Umstellung für die Kollegen im Lager gewesen weil sich für viele der Arbeitsweg verändert hat, dennoch bringt dies viele Vorteile mit sich.

Unser Lager ist nun schneller für Kundschaft und Personal zu erreichen. Im Notfall kann man jetzt schnell Dokumente ans Lager bringen oder Kunden begleiten.

Wichtige betriebliche Besprechungen können bequemer und schneller organisiert werden.

Immer wieder muss man feststellen, dass eine enge Zusammenarbeit zwischen Lager und Büro notwendig ist, deshalb ist es umso wichtiger eine schnelle Verbindung zueinander zu haben.

Mein Lagerbesuch steht noch an, ich bin gespannt darauf unseren neuen Platz zu sehen.

Maria

13 Sep

Mein Praktikum bei monstertyres

Mein Praktikum bei monstertyres kann man im Großen und Ganzen so beschreiben, dass alle Tätigkeiten rund um den Beruf als Bürokaufmann in mein Aufgabengebiet fielen.
Das fing an mit meinem Haupttätigkeitsfeld der Kundenbetreuung. Dies beinhaltete zum Beispiel alle eingehenden Kundenanrufe aus dem deutschen Raum. In diesen Fällen waren dann die Hauptaufgaben den ersten Kontakt mit den Kunden aufzubauen, Kunden zu beraten und unsere Preis- u Abholsysteme zu erklären.
Darüber hinaus war ein weiterer wichtiger Teil meiner täglichen Aufgaben die Bearbeitung der Entsorgungsaufträge. Diese mussten täglich überprüft, bearbeitet und dem Kunden als erfolgreich eingegangen bestätigt werden.
Zu dem Punkt gab es dann direkt auch noch eine weitere sehr wichtige Tätigkeit die in meine Zuständigkeit fiel. Und zwar die Schnittstelle zwischen unseren Fahrern und Kunden zu bilden. Unter anderem beinhaltete dies jegliche Fragen unserer Fahrer bezüglich Kundeninfos oder Preisen zu klären und bei Bedarf auch mal neue Abholtermine oder ähnliches vereinbaren.
Allgemein gesagt habe ich in meiner Zeit bei monstertyres erstaunlich viel lernen können. Nicht nur im Umgang mit Kunden, sondern darüber hinaus auch sehr viel zum Thema organisiert und geplant Arbeiten.
Mein Kollegium bei monstertyres war wirklich sehr nett und hat mich direkt in ihren Kreis aufgenommen. Jetzt wo ich meine Zeit hier beendet habe kann ich abschließend sagen das es sich absolut gelohnt hat hier in dieser Firma meine praktische Erfahrung zu sammeln und bin mir sicher, dass ich viel aus meiner Zeit bei monstertyres mitnehmen werde.

02 Sep

Mein erster Tag

Heute war mein erster Praktikumstag. Die Mitarbeiter haben mich alle Herzlich Aufgenommen und sich alle sehr nett.
Ich freue mich auf das Jahr bei Monstertyres.

Catherina.W

29 Jul

Der erste Monat bei monstertyres

Hallo liebe Leute,

jetzt bin ich schon seid einem Monat Teil des monstertyres Teams und ich muss sagen, dass es mir hier sehr gefällt!
Ich lerne immer mehr Dinge und verstehe von Tag zu Tag besser wie alles funktioniert.

Die Zeit hier vergeht sehr schnell, da die Arbeit Spaß macht und man immer wieder neue Aufgaben bekommt.
Ich bin gespannt was noch alles auf mich zu kommt und freue mich auf die weitere Zeit hier bei monstertyres!

Liebe Grüße,
Santina

11 Jul

Die erste Woche bei monstertyres

Liebe Leser,
mittlerweile bin ich schon über eine Woche Mitglied des Monstertyres Teams.

Ich konnte in der Zeit schon viele erste Einblicke in das Berufsleben werfen.

Die Arbeit hier ist sehr Abwechslungsreich und man lernt ständig was neues dazu.

Ich habe mich mit den Programmen der Firma beschäftigt, Kundentelefonate entgegengenommen und war sogar schon bei uns im Lager, wo ich auf viele weitere nette und aufgeschlossene Mitarbeiter traf.

Im großen und ganzen muss ich sagen, dass es mir hier sehr gut gefällt und ich mich schon auf die weiteren 6 Monate hier bei monstertyres freue!

Liebe Grüße,
Santina

05 Jul

Flexible Arbeitszeiten

Liebe Leute,

heute möchte ich über einen großen Vorteil der Fa. monstertyres sprechen, die flexiblen Arbeitszeiten.

monstertyres legt hohen Wert darauf, dass sich alle Mitarbeiter wohlfühlen und gelegetlich private Angelegenheiten wahrnenhmen können.

Man hat bei uns die Möglichkeit später bzw. früher anzufangen oder auch früher bzw. später vom Arbeitsplatz zu gehen. Natürlich, müssen Arbeitszeiten respektiert und erfüllt werden.

Ich selbst habe oft davon profitieren können.

So lässt sich Privat- und Berufsleben einfach leichter gestalten.

einen lieben Gruß,

Maria

01 Jul

Der erste Tag bei monstertyres

Heute ist mein erster Praktikumstag und ich durfte erste Einblicke in mein zukünftiges Arbeitsumfeld werfen.

Als erstes war die Einrichtung meines PCs dran, um mich mit den Programmen und Dokumenten, mit denen ich zukünftig arbeiten werde, vertraut zu machen.
Außerdem wurde ich über die Aufgaben und Ziele der Firma aufgeklärt.

Die Arbeitsatmosphäre hier ist super, bereits am ersten Tag wurde ich von allen herzlich aufgenommen.

Ich werde hier voraussichtlich 6 Monate als Praktikantin verbringen dürfen und freue mich jetzt schon auf die zukünftige Zeit bei monstertyres!

Santina N.

10 Dez

Meine erste Woche bei monstertyres

Hallo an alle,

ich heiße Veronica, habe gerade die erste Praktikumswoche bei monstertyres hinter mir und noch weitere 6 Monate Praktikum, die auf mich warten und auf die ich mich sehr freue.

In der ersten Woche habe ich verstanden, was genau die Firma macht. Ich habe erste Emails (Erstanfragen) beantwortet, Telefonate entgegen genommen und bei persönlichen Kundengesprächen assistiert. Man lernt jeden Tag neues dazu und das gestaltet den Tag ganz interessant, so dass man sich auf den nächsten Arbeitstag freut.

Die Arbeitsatmosphäre unter den Mitarbeitern und dem Chef ist sehr angenehm, alle verstehen sich gut. Hier wird man nicht als einfache Praktikantin gesehen, sondern trägt bei monstertyres selber die Verantwortung, dank der schnellen und guten Einarbeitung der sehr netten Kollegen. Dank ihnen fühlte ich mich schon nach den ersten Tagen Teil des Teams!

Ich empfehle allen, hier bei monstertyres ein Praktikum zu absolvieren!

monstertyres ist das beste Beispiel mit Spaß zu arbeiten und Neues zu lernen!

17 Sep

Der erste Monat bei monstertyres

Vor einem Monat begann ich mein ein Jahr dauerndes Praktikum bei monstertyres in Köln.

Während der ersten Tage wurde ich in die gesamte Firmenhistorie, Philisophie und in den Groben Arbeitsablauf eingearbeitet. Ich erhielt einen Laptop, mit dem ich bereits am ersten Tag begann, diverse Exceltabellen zu bearbeiten.

In den folgenden Tagen wurde ich mit der IT der Firma, mit dem Aufbau der Website, der Serverstruktur usw. vertraut gemacht und konnte bereit nach kurzer Zeit eigenständig arbeiten.

Mein Fazit des ersten Monats ist durchweg posititv, sowohl Kollegen als auch der Chef sind alles sehr sympathische Menschen und ich freue mich auf die weiteren elf Monate.

17 Sep

Die Hälfte ist bald rum..

Mittlerweile bin ich schon knapp 5 Monate hier bei Monstertyres.  Die gesamte bisherige Zeit in Worte zu fassen, würde viel zu viel Platz und Zeit in Anspruch nehmen, also beschränke ich mich auf ein paar grundlegende Dinge und Aktivitäten der vergangenen Woche.  Die letzte Woche war unsere erste Arbeitswoche nach den 2-wöchigen Betriebsferien, weswegen es viel zu tun gab. Die ersten paar Stunden gingen für die meisten damit drauf, alles, was aufgrund der Ferien nicht geschafft wurde, auf zu arbeiten. Für mich hieß es erst einmal wie jeden Tag: Entsorgungsroutine. Jeder hat in der Entsorgungsabteilung seine Standard-Aufgaben, die täglich bzw wöchentlich zu erledigen sind. Zusätzlich sind wir alle für die reinkommenden Anrufe zuständig. Wenn Personen anrufen, die bei uns bereits Kunden sind und gerne Reifen entsorgt hätten, übernehme ich das, nehme ihre Aufträge an und trage sie ein. Aber auch bei Export-Kunden, die deutsch oder englisch sprechen und die keine große Beratung benötigen, Bewerber und wer sonst noch so anruft, gehe ich ran und helfe so gut ich kann. Am Montag musste zusätzlich die Auswertung der abgeholten Reifen der Fahrer erfolgen.

Am Dienstag gab es dann einen regelrechten Ansturm von Bewerbern, die ich zu Vorstellungsgesprächen einladen sollte. Gegen Mittag hatten Pascal, Krischan und ich eine Besprechung mit Eckehard bezüglich der Fahreranalyse. Pascal, der sich gut mit Informatik auskennt und Eckehard haben sich ein System überlegt, mit dem überprüft werden kann, wie gut die Fahrer, die die Reifen abholen, sind, ob sie bei sicheren und unsicheren Kunden Erfolg haben usw. Auf Basis dieses Systems werden die Fahrer dann bewertet und später soll dies dazu führen, dass sie eine Provision bekommen bzw. die Fahrer, die das Ziel, dass Eckehard sich für sie gesetzt hat, nicht erfüllt haben, nicht weiter beschäftigt werden. Damit Pascal dies alles mit Hilfe seines Systems berechnen kann, muss die Schreibweise der Historien in der Entsorgungsdatei, in die wir so ziemlich alles eintragen, geändert werden. Für wahnsinnig viele Kunden. Dementsprechend waren wir den Rest der Woche neben unseren täglichen Aufgaben zusätzlich noch mit dieser neuen Aufgabe beschäftigt. Bis wir die Schreibweise bei allen Kunden geändert haben, wird es noch etwas dauern, Pascal schätzt, noch den gesamten Monat.

© 2007-2011 Monstertyres